Wurmkiste aus Holz

Befüllung

Auf die Eisenstäbe werden zwei bis drei Lagen Karton (unbedruckt, am Besten von einer nicht mehr gebrauchten Schachtel) gelegt. Darauf kommt das Wurmkompost Starterset. Es wird sofort mit der Fütterung begonnen. Wenn die Kartonschicht zersetzt ist, ist das Material in der Kiste soweit, dass es sich selbst hält und erst durch die Stäbe rutscht, wenn es fertig ist.

Um zu verhindern, dass der Wurmtee neben der Auffangschale vorbeirinnt, empfiehlt es sich die Ränder zwischen der Kiste und den Leisten, die die Eisenstäbe halten, abzudichten.

Diese Produkte könnten Sie interessieren: